Angebote zu "Geht" (398 Treffer)

Kategorien

Shops

Dolormin® Extra mit Ibuprofen-Lysin 50 St Filmt...
Bestseller
13,21 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Extra schnell - Wirkeintritt meist bereits nach 15 Minuten Langanhaltend - hilft bis zu 8 Stunden Gut verträglich - mit Ibuprofen-Lysin Dolormin® Extra - schnelle Hilfe bei Schmerzen und Fieber Schmerzarten gibt es viele. Allen voran Kopfschmerzen, die zu den häufigstenGesundheitsproblemen zählen. Doch nicht nur Kopfschmerzen sondern auch andereSchmerzen, wie Zahn- oder Regelschmerzen, können den Alltag belasten.Nichtsdestotrotz bleibt zum Ausruhen oftmals keine Zeit: der Alltag geht weiterund Familie, Beruf oder Haushalt müssen gemeistert werden. Damit das gelingt,braucht es rasche Hilfe. Dolormin® Extra lindert Schmerzen schnell undlanganhaltend. Die Schmerzlindernde Wirkung tritt meist bereits nach 15 Minutenein und hält bis zu 8 Stunden an. Somit eignet sich Dolormin® Extra gutzur Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen und Fieber - damitSie Ihren Alltag wieder unbeschwerter meistern können. Dolormin® Extra - mit Ibuprofen-Lysin Unser Schmerzempfinden wird in erster Linie von Prostaglandinen gesteuert. Dassind Botenstoffe, die der Körper bei Verletzungen oder Entzündungenausschüttet. Sie binden an spezifische Rezeptoren, die ein Schmerzsignal an dasGehirn weitergeben. Hier kommt Dolormin® Extra ins Spiel. Es enthält Ibuprofen,einen gut verträglichen Wirkstoff aus der Gruppe dernichtsteroidalen Antirheumatika. Ibuprofen hemmt Enzyme, die an der Produktionvon Prostaglandinen beteiligt sind und mindert auf diesem Weg Schmerz- sowieEntzündungsreaktionen. Das in Dolormin® Extra zusätzlich enthaltene Lysin sorgtdafür, dass sich Ibuprofen besser im Magen auflöst und zügig in die Blutbahngelangt - für eine schnelle, schmerzlindernde Wirkung. Dolormin® Extra Filmtabletten sind einschmerzstillendes, fiebersenkendes und entzündungshemmendes Arzneimittel ausder Gruppe der nichtsteroidalen Antirheumatika. Dolormin® Extra Filmtablettenwerden zur symptomatischen Kurzzeitbehandlung von leichten bis mäßig starkenSchmerzen (wie z.B. Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen) sowie Fieberangewendet. Für Kinder ab 20 kg Körpergewicht (6 Jahre undälter), Jugendliche und Erwachsene. Dolormin® Extra - Wie wird es angewendet? Dolormin® Extra sind Filmtabletten mit einer Bruchkerbe. Dadurch lassen siesich einfach teilen. Die empfohlene Dosierung richtet sich nach demKörpergewicht bzw. dem Alter: 20 bis 29 kg (Kinder zwischen 6 und 9 Jahren) Einzeldosis: eine halbe Filmtablette Dolormin® Extra (entsprechend 200 mg Ibuprofen) Maximale Tagesdosis: 1 1/2 Filmtabletten (entsprechend 600 mg Ibuprofen) 30 bis 39 kg (Kinder zwischen 10 und 11 Jahren) Einzeldosis: eine halbe Filmtablette Dolormin® Extra (entsprechend 200 mg Ibuprofen) Maximale Tagesdosis: 2 Filmtabletten (entsprechend 800 mg Ibuprofen) über 40 kg (Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene) Einzeldosis: eine halbe bis ganze Filmtablette Dolormin® Extra (entsprechend 200 bis 400 mg Ibuprofen Maximale Tagesdosis: 3 Filmtabletten (entsprechend 1200 mg Ibuprofen) Falls nötig, kann in einem zeitlichen Abstand von 6 Stunden eine weitereEinzeldosis eingenommen werden. Dabei darf die maximale Tagesdosis für dieentsprechende Altersgruppe jedoch nicht überschritten werden. Nehmen Sie die Tablette unzerkaut und mit reichlich Flüssigkeit, zum Beispielmit einem Glas Wasser, ein. Sollten Sie an einem empfindlichen Magen leiden,können Sie das Medikament zu einer Mahlzeit einnehmen. Wenden Sie Dolormin® Extra wievom Arzt verordnet oder in der Packungsbeilage beschrieben an. Dolormin® Extra ist für die kurzfristige Anwendung gedacht. Sollten die Symptome bei Kindern und Jugendlichenlänger als 3 Tage, bei Erwachsenen mit Fieber länger als 3 oder mit Schmerzenlänger als 4 Tage anhalten, holen Sie ärztlichen Rat ein.Wirkstoffe: Der Wirkstoff ist: Ibuprofen als Ibuprofen-DL-Lysin (1:1). Alle Warnhinweise finden Sie in der Packungsbeilage. 1 Filmtablette enthält 400 mg Ibuprofen. Die sonstigen Bestandteile sind: Mikrokristalline Cellulose, Povidon (K 30), Magnesiumstearat [pflanzlich],Titandioxid, Hydroxypropylcellulose, Hypromellose. Alle Warnhinweise finden Sie in der Packungsbeilage Dolormin® Extra Wirkstoff: Ibuprofen (als Ibuprofen-DL-Lysin (1:1)). Anwendungsgebiete: Symptomatische Kurzzeitbehandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen – wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen; Fieber. Für Kinder ab 20 kg (6 Jahre und älter), Jugendliche und Erwachsene. Warnhinweis: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Johnson & Johnson GmbH, 41470 Neuss. Stand der Information: 02/2020

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Meine Freundin Conni - Conni geht zum Zahnarzt ...
9,74 € *
zzgl. 7,00 € Versand

Conni geht zum ZahnarztEigentlich will Conni überhaupt nicht zum Zahnarzt, sie hat schreckliche Angst, nachdem Lars ihr im Kindergarten erzählt hat, dass der Zahnarzt große Löcher in die Zähne bohrt. Alles Quatsch, stellt Conni fest - Frau Blume, die Zahnärztin ist unglaublich nett und es ist sogar richtig spannend, was man im Behandlungsraum alles entdecken und lernen kann. Da kann Conni ihrem Papa viel erzählen. Der hat auch bald einen Termin beim Zahnarzt und ist darüber gar nicht froh.Conni lernt reitenConni ist ganz aufgeregt: Sie darf mit Anna zum Reitunterricht. Das Pony hört auf den Namen Flecki, und Conni freundet sich schnell mit ihm an. Doch wie sitzt man gerade im Sattel, und wie stellt man die Füße in die Steigbügel? Geduldig erklärt ihr all dies ihre Reitlehrerin Silke. Und schon bald trabt Conni fröhlich auf ihrem Pony den anderen Ponys im Kreis hinterher. Was für ein Schreck für Conni, als Flecki einfach aus der Reihe tanzt. Reiten ist doch viel schwieriger als Conni sich dachte. Mit neuem Mut und weiteren Übungsstunden schafft Conni es schließlich sicher auf ihrem Pony zu sitzen und sogar zu traben. Nun kann sie reiten und stolz führt sie ihr Können in einem kleinen Schauturnier ihren Eltern vor.Conni geht verlorenConni braucht ein neues T Shirt und eine neue Hose. Zusammen mit ihrer Mama geht Conni in die Stadt zum Einkaufen. Schon der Weg zum Kaufhaus ist aufregend: Conni darf sich bei einem Straßenverkäufer ein Windrad aussuchen. Die Kinderabteilung des Kaufhauses zieht Conni besonders an: Es gibt viele Regale, tolle Rollständer und lange Rolltreppen. Dort kann man prima Verstecken spielen! Als jedoch plötzlich ihre Mama verschwunden ist, findet Conni das Kaufhaus gar nicht mehr schön. Conni irrt verzweifelt zwischen fremden Menschen umher. Zum Glück schafft sie es am Ende aber ihre Mama wieder zu finden.Conni entdeckt die BücherHurra! Connis Oma hat ihrer Enkelin ein Buch mitgebracht, das nun immer wieder vorgelesen werden muss. Conni kennt die Geschichte bald auswendig. Doch auf einmal ist ihr Buch verschwunden und Conni ist untröstlich. Vielleicht gibt es das Buch in der Bücherei oder in einer Buchhandlung? Wo und wie man Bücher ausleihen oder kaufen kann, erfährt Conni zusammen mit ihrer Oma. Und zum Glück taucht Connis Buch wieder auf. Doch nun mag Conni selbst eine Geschichte erfinden. Im Kindergarten illustriert Conni ihre selbst erfundene Geschichte und stolz präsentiert sie ihrer Familie ihr erstes Conni Buch.

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Hausapotheke klein 1 St Set
Empfehlung
20,36 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Set enthalten sind: IBU-ratiopharm® 400 mg akut 10 Schmerztabletten Voltaren® Schmerzgel 60 g Iberogast® 20 ml Bepanthen® Wund- und Heilsalbe 20 g Hansaplast Erste Hilfe Pflaster Mix 20 Stips IBU-ratiopharm® 400 mg akut Schmerztabletten Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen wie Kopf-, Zahn-, Regelschmerzen und Fieber. Ibu-ratiopharm 400 mg akut: Schnelle Hilfe gegen Schmerzen Die Ibu-ratiopharm 400 mg akut-Tabletten wirken bei akuten Schmerzen und gegen Fieber . Jeder kennt es und jeder wird zweifellos im Laufe seines Lebens mehrmals daran leiden: Ein Pochen im Kopf, ein Schlappheitsgefühl und Gliederschmerzen. Schmerzen und Fieber sind häufige Leiden, die in jedem Alter auftreten können. Kopfschmerzen und Erkältungsschmerzen können jeden aus der Bahn werfen und den Alltag mitunter negativ beeinflussen. Auch Fieber ist eine nicht selten auftretende Begleiterscheinung von Erkältungen oder anderen Erkrankungen. Schmerzstillende Medikamente wie die Ibu-ratiopharm 400 mg akut Tabletten können akute Beschwerden lindern und so den Alltag erleichtern. Auch bei plötzlich auftretenden Kopfschmerzen auf Reisen oder im Büro eignen sich die Tabletten aufgrund ihrer guten Verträglichkeit. Ibuprofen gehört zu den meist verwendeten rezeptfrei erhältlichen Schmerzmitteln . Das liegt vor allem an der guten Verträglichkeit, die das Medikament auszeichnet. Der Wirkstoff zählt außerdem zu den sogenannten „sauren“ Schmerzmitteln. Dank dieser Eigenschaft wirkt Ibuprofen nicht nur schmerz- und fiebersenkend, sondern zudem auch entzündungshemmend . Aus diesem Grund wird der Wirkstoff Ibuprofen auch häufig zur symptomatischen Behandlung rheumatischer Beschwerden und entzündungsbedingter Schmerzen angewandt, um einerseits die akuten Schmerzen zu lindern und andererseits die Entzündung als Ursache für die Schmerzen zu hemmen. Wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd Der Wirkstoff Ibuprofen bewirkt, dass die Bildung der sogenannten Prostaglandine, die sich entzündungsfördernd, schmerzauslösend und fiebersteigernd auf den Körper auswirken, vermindert wird. Eingesetzt wird der Wirkstoff vorwiegend zur Linderung von Schmerz- und Entzündungssymptomen und rheumatischen Beschwerden. Auch im Rahmen von sportbedingten Verletzungen können die Ibu-ratiopharm 400 mg akut-Tabletten helfen, die damit einhergehenden Schmerzen zu mindern und verletzte Muskeln und Gelenke zu beruhigen. Die Ibu-ratiopharm 400 mg akut-Tabletten helfen überdies auch, Zahn- oder Regelschmerzen wieder in den Griff zu bekommen, und zeichnen sich durch eine im Allgemeinen gute Verträglichkeit aus. IBU-ratiopharm® 400 mg wird angewendet bei leichten bis mäßig starken Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen Fieber Hinweise IBU-ratiopharm® 400 mg akut ist ein entzündungshemmendes, fiebersenkendes und schmerzstillendes Arzneimittel (nicht-steroidales Antiphlogistikum/ Analgetikum). Gegenanzeigen IBU-ratiopharm® 400 mg darf nicht eingenommen werden wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff Ibuprofen oder einen der sonstigen Bestandteile von IBU-ratiopharm® 400 mg sind wenn Sie in der Vergangenheit mit Asthmaanfällen, Nasenschleimhautschwellungen oder Hautreaktionen nach der Einnahme von Acetylsalicylsäure oder anderen nicht-steroidalen Entzündungshemmern reagiert haben bei ungeklärten Blutbildungsstörungen bei bestehenden oder in der Vergangenheit wiederholt aufgetretenen Magen/Zwölffingerdarm-Geschwüren (peptischen Ulcera) oder Blutungen (mindestens 2 unterschiedliche Episoden nachgewiesener Geschwüre oder Blutungen) bei Magen-Darm-Blutung oder -Durchbruch (Perforation) in der Vorgeschichte im Zusammenhang mit einer vorherigen Therapie mit nicht-steroidalen Antirheumatika/Antiphlogistika (NSAR) bei Hirnblutungen (zerebrovaskulären Blutungen) oder anderen aktiven Blutungen bei schweren Leber- oder Nierenfunktionsstörungen bei schwerer Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) im letzten Drittel der Schwangerschaft bei Kindern unter 12 Jahren, da diese Dosisstärke aufgrund des höheren Wirkstoffgehaltes nicht geeignet ist Allergiehinweise IBU-LYSIN-ratiopharm® darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Ibuprofen oder einen der sonstigen Bestandteile Vorverkleisterte Maisstärke, Hypromellose, Croscarmellose-Natrium, Stearinsäure, Hochdisperses Siliciumdioxid, Macrogol 8000, Titandioxid sind. Inhaltsstoffe Der Wirkstoff ist Ibuprofen. Jede Filmtablette enthält 400 mg Ibuprofen. Die sonstigen Bestandteile sind: Vorverkleisterte Maisstärke, Hypromellose, Croscarmellose-Natrium, Stearinsäure, Hochdisperses Siliciumdioxid, Macrogol 8000, Titandioxid. Voltaren® Schmerzgel Indikation/Anwendung Schmerzstillendes Arzneimittel (nichtsteroidales Antiphlogistikum/Analgetikum). Zur symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei akuten Zerrungen, Verstauchungen oder Prellungen in Folge stumpfer Traumen, z. B. Sport- und Unfallverletzungen; der gelenknahen Weichteile (z. B. Schleimbeutel, Sehnen, Sehnenscheiden, Bänder, Muskelansätze und Gelenkkapseln) bei Arthrose der Knie- und Fingergelenke; bei Epicondylitis (Entzündung der Sehnenansätze im Bereich des Ellenbogens, auch Tennisellenbogen bzw. Golferellenbogen genannt); bei akuten Muskelschmerzen z. B. im Rückenbereich. Anwendungsgebiet bei Jugendlichen über 14 Jahren Zur Kurzzeitbehandlung. Zur lokalen, symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei akuten Prellungen, Zerrungen oder Verstauchungen infolge eines stumpfen Traumas. Dosierung Wenden Sie das Präparat immer genau wie in beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist das Gel 3- bis 4-mal täglich anzuwenden. Je nach Größe der zu behandelnden schmerzhaften Stelle ist eine kirsch- bis walnussgroße Menge, entsprechend 1 - 4 g Gel (11,6 - 46,4 mg Diclofenac, Diethylaminsalz), erforderlich. Die maximale Tagesdosis beträgt 16 g Gel (entsprechend 185,6 mg Diclofenac, Diethylaminsalz). Ältere Patienten Es ist keine spezielle Dosisanpassung erforderlich. Jedoch sollten ältere Menschen bei der Anwendung auf Nebenwirkungen besonders achten und ggf. mit Ihrem Arzt oder Apotheker Rücksprache halten. Eingeschränkte Nieren- oder Leberfunktion Es ist keine Dosisreduktion erforderlich. Kinder und Jugendliche (unter 14 Jahren) Bei Jugendlichen im Alter von 14 Jahren und älter wird dem Patienten/den Eltern geraten, einen Arzt aufzusuchen, falls das Arzneimittel länger als 7 Tage zur Schmerzbehandlung benötigt wird oder die Symptome sich verschlechtern. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von zu stark oder zu schwach ist. Dauer der Anwendung In der Regel ist in Abhängigkeit der zugrunde liegenden Erkrankung eine Anwendungsdauer über 1 - 3 Wochen ausreichend. Für eine darüber hinausgehende Behandlungsdauer liegen keine Untersuchungen vor. Bei Beschwerden, die sich nach 3 - 5 Tagen nicht verbessert haben oder sich verschlimmern, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten Da bei der äußerlichen Anwendung des Präparates der Gesamtorganismus weitestgehend geschont wird, ist auch bei großflächiger und länger dauernder Anwendung eine Überdosierung äußerst unwahrscheinlich. Bei deutlicher Überschreitung der empfohlenen Dosierung bei der Anwendung auf der Haut sollte das Gel wieder entfernt und mit Wasser abgewaschen werden. Bei versehentlichem Verschluckenl, benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt, der über geeignete Maßnahmen entscheiden wird. Wenn Sie die Anwendung vergessen haben Wurde einmal die Anwendung vergessen, wenden Sie das Gel entweder sofort an oder warten Sie bis zum gewohnten Zeitpunkt entsprechend der vorgegebenen Dosierung. Sollten Sie sich unsicher sein, was zu tun ist, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Art und Weise Das Gel auf die betroffene Körperregion dünn auftragen und leicht einreiben. Anschließend sollten die Hände gewaschen werden, außer, diese die zu behandelnde Stelle sind. Nebenwirkungen Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000 Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000 Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000 Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar Infektionen und parasitäre Erkrankungen Sehr selten: pustelartiger Hautausschlag. Erkrankungen des Immunsystems Sehr selten: Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich Nesselsucht); Gesichtsschwellung (Angioödem). Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums Sehr selten: Asthma. Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts Sehr selten: Magen-Darm-Beschwerden. Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes Häufig: Hautausschlag, Ekzem, Hautrötung (Erythem), Dermatitis (einschließlich Kontaktdermatitis), Juckreiz (Pruritus). Gelegentlich: Schuppenbildung, Austrocknen der Haut, Ödem. Selten: Hautentzündung mit Blasenbildung (Bullöse Dermatitis). Sehr selten: Lichtempfindlichkeit mit Auftreten von Hauterscheinungen nach Lichteinwirkung (Photosensibilisierung). Wenn das Arzneimittel großflächig auf die Haut aufgetragen und über einen längeren Zeitraum angewendet wird, ist das Auftreten von Nebenwirkungen, die ein bestimmtes Organsystem oder auch den gesamten Organismus betreffen nicht auszuschließen. Diese Nebenwirkungen sind vergleichbar mit solchen, die unter Umständen bei Einnahme anderer Diclofenac-haltiger Arzneimittel auftreten können. Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen? Sollten Sie eine der oben genannten Nebenwirkungen feststellen oder vermuten, wenden Sie das Arzneimittel nicht weiter an und informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind. Wechselwirkungen Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Bei bestimmungsgemäßer, äußerlicher Anwendung sind bisher keine Wechselwirkungen bekannt geworden. Gegenanzeigen Darf nicht angewendet werden: wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den Wirkstoff Diclofenac, einen der sonstigen Bestandteile oder andere gegen andere Arzneimittel zur Behandlung von Schmerzen, Fieber oder Entzündungen, wie Ibuprofen oder Acetylsalicylsäure (ein Wirkstoff, der u. a. zur Unterdrückung der Blutgerinnung verwendet wird) sind. Symptome einer allergischen Reaktion auf diese Arzneimittel können sich unter anderem durch: pfeifenden Atem oder Kurzatmigkeit (Asthma), Hautausschläge mit Bläschenbildung und Nesselsucht, Schwellung von Gesicht oder Zunge, laufende Nase äußern. auf offenen Verletzungen, Entzündungen oder Infektionen der Haut, sowie auf Ekzemen oder Schleimhäuten; im letzten Schwangerschaftsdrittel; bei Kindern unter 12 Jahren. Wenden Sie das Präparat nicht an, wenn einer der vorgenannten Punkte auf Sie zutrifft. Schwangerschaft und Stillzeit Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Schwangerschaft Im ersten und zweiten Schwangerschaftsdrittel sollte das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Im letzten Schwangerschaftsdrittel dürfen Sie das Arneimittel nicht anwenden, da ein erhöhtes Risiko von Komplikationen für Mutter und Kind nicht auszuschließen ist. Stillzeit Diclofenac geht in geringen Mengen in die Muttermilch über. Das Arzneimittel sollte während der Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Hierbei sollte das Arzneimittel nicht im Brustbereich oder über einen längeren Zeitraum auf große andere Hautbereiche aufgetragen werden. Patientenhinweise Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen Wenn das Präparat großflächig auf die Haut aufgetragen und über einen längeren Zeitraum angewendet wird, ist das Auftreten von Nebenwirkungen, die ein bestimmtes Organsystem oder auch den gesamten Organismus betreffen, nicht auszuschließen. Diese Nebenwirkungen sind vergleichbar mit solchen, die unter Umständen bei Einnahme anderer Diclofenac-haltiger Arzneimittel auftreten können. Sie können einen Verband, jedoch keinen Okklusivverbandes (dicht abschließender Verband) benutzen. Vor Anlegen eines Verbandes sollte das Arzneimittel einige Minuten auf der Haut eintrocknen. Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich bei akuten Zuständen, die mit starker Rötung, Schwellung oder Überwärmung von Gelenken einhergehen, bei andauernden Gelenkbeschwerden oder bei heftigen Rückenschmerzen, die in die Beine ausstrahlen und/oder mit neurologischen Ausfallerscheinungen (z. B. Taubheitsgefühl, Kribbeln) verbunden sind, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Bei Beschwerden, die sich nach 3 - 5 Tagen nicht verbessert haben oder sich verschlimmern, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Wenn Sie an Asthma, Heuschnupfen oder Nasenschleimhautschwellungen (sog. Nasenpolypen) oder chronischen bronchienverengenden (obstruktiven) Lungenerkrankungen, chronischen Atemwegsinfektionen (besonders gekoppelt mit heuschnupfenartigen Erscheinungen) oder an Überempfindlichkeit gegen andere Schmerz- und Rheumamittel aller Art leiden, sind Sie bei der Anwendung des Arzneimittels durch Asthmaanfälle (sog. Analgetika-Intoleranz/Analgetika-Asthma), örtliche Haut- oder Schleimhautschwellung (sog. Quincke-Ödem) oder Urtikaria eher gefährdet als andere Patienten. In diesem Fall darf Voltaren Schmerzgel nur unter bestimmten Vorsichtsmaßnahmen (Notfallbereitschaft) und direkter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Das gleiche gilt für Patienten, die auch gegen andere Stoffe überempfindlich (allergisch) reagieren, wie z. B. mit Hautreaktionen, Juckreiz oder Nesselfieber. Sollte während der Behandlung ein Hautausschlag auftreten, beenden Sie die Behandlung. Es sollte darauf geachtet werden, dass Kinder mit ihren Händen nicht mit eingeriebenen Hautpartien in Kontakt gelangen. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Iberogast® Indikation/Anwendung Dieses Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Magen-Darm-Erkrankungen. Es wird angewendet zur Behandlung von funktionellen und motilitätsbedingten Magen-Darm-Erkrankungen wie Reizmagen- und Reizdarmsyndrom sowie zur unterstützenden Behandlung der Beschwerden bei Magenschleimhautentzündung (Gastritis). Diese Erkrankungen äußern sich vorwiegend in Beschwerden wie Magenschmerzen, Völlegefühl, Blähungen, Magen-Darm-Krämpfen, Übelkeit und Sodbrennen. Dosierung Soweit nicht anders verordnet, wird dieses Arzneimittel 3mal täglich vor oder zu den Mahlzeiten in etwas Flüssigkeit wie folgt eingenommen: Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahren: 20 Tropfen Kinder von 6 bis 12 Jahren: 15 Tropfen Kinder von 3 bis 5 Jahren: 10 Tropfen Grundsätzlich besteht keine Beschränkung der Anwendungsdauer. Die Dauer der Einnahme richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten? Bisher ergaben sich keine Hinweise auf eine akute Überdosierung. Grundsätzlich ist aber der Alkoholgehalt zu berücksichtigen. Wenn Sie versehentlich einmal 1 bis 2 Einzeldosen mehr als vorgesehen eingenommen haben, d. h. insgesamt 40 bis 60 Tropfen, so hat dies in der Regel keine nachteiligen Folgen. Falls Sie deutlich höhere Dosen eingenommen haben

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
DVD Meine Freundin Conni 05 - Conni beim Zahnar...
8,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Meine Freundin Conni -Folge 5 - Conni geht zum Zahnarzt und 3 weitere Geschichten auf DVD. Eigentlich will Conni lieber nicht zum Zahnarzt - denn der bohrt doch große Löcher in die Zähne? Alles Quatsch, stellt Conni fest! Es ist sogar richtig spannend was man beim Zahnarzt alles entdecken und lernen kann. Und das kann sie dann Papa erzählen, der hat nämlich auch bald einen Termin beim Zahnarzt... Conni geht zum Zahnarzt 3 weitere Geschichten mit Conni: Conni lernt reiten Conni geht verloren Conni entdeckt die Bücher

Anbieter: myToys
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Buch - Sofie geht zum Zahnarzt
7,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Sofie ist schon groß und hat vor nichts Angst. Außer vielleicht vor Gespenstern und vorm Zahnarzt und zu dem soll sie demnächst. Als sie von Krokodilen hört, die sich von kleinen Vögeln die Zähne putzen lassen, verschwindet das mulmige Gefühl in ihrem Bauch ein wenig. Aber komisch, dass Mama plötzlich ganz nervös wird. Hat sie etwa Angst? Eine heitere Geschichte zum Mutmachen.Susa Hämmerle, geb. Schaffhausen (CH), Studium der Germanistik und Publizistik in Wien, bis 1980 Volksschullehrerin in Bregenz, ab 1983 Lektorin, seit 1986 freiberufliche Tätigkeit als Journalistin und Schriftstellerin.Kyrima Trapp, geboren 1968 in Münster/Westfalen. Nach dem Abitur an der Fachhochschule für Gestaltung studierte sie Illustration an der Fachhochschule Münster. Seit 1996 ist Kyrima Trapp als freie Illustratorin und Grafikerin tätig.

Anbieter: myToys
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Buch - Kate & Dr. Amos - Eine Zahnarztgeschichte
12,90 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Kate geht zum ersten Mal in ihrem Leben zum Zahnarzt und hat jede Menge Fragen. Wie gut, dass Dr. Amos ihr Zahnarzt ist, denn der kann kindgerecht auf all ihre Fragen antworten ... und hat sogar noch eine besondere Überraschung für sie.

Anbieter: myToys
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Universal Hörspiel »CD Meine Freundin Conni 3er...
10,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Zum Frühjahrerscheinen weitere Klassiker von Karussell als 3-CD Hörspielbox. Jede 3-CD Box enthält Originalveröffentlichungen der erfolgreichsten und beliebtesten Hörspielserien, wie immer zu einem unschlagbaren Preis. Die Karussell Hörspielboxen - das perfekte Geschenk! Die "Meine Freundin Conni"-Box Vol. 1 enthält 3 CDs mit 12 Hörspielfolgen zur TV-Serie: - Conni zieht um / Conni bekommt eine Katze / Conni macht das Seepferdchen / Conni geht zelten - Conni auf dem Bauernhof / Conni schläft im Kindergarten / Conni geht zum Zahnarzt / Connis erster Flug -Conni tanzt / Conni lernt die Uhrzeit / Conni lernt Rad fahren / Conni lernt backen

Anbieter: OTTO
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Tommi geht zum Zahnarzt - Katja Reider
1,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Universal Hörspiel
7,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Conni geht zum Zahnarzt - der Conni-Klassiker - frisch überarbeitet! Beim Zähneputzen entdeckt Conni einen kleinen braunen Fleck an ihrem Zahn. Für Mama ist der Fall klar: Conni soll zur Zahnärztin gehen. Conni ist erst ein bisschen mulmig zumute, aber Mama und Papa beruhigen sie. In der Praxis gibt es eine schöne Spielecke und die Zahnärztin ist wirklich nett ... - Das Hörspiel nimmt kleinen Helden die Angst vorm Zahnarztbesuch und enthält gute Tipps zum Zähneputzen. Es gibt Tage, an denen geht einfach alles schief. So einen Tag erlebt auch Conni: Im Kindergarten kippt ein Glas Wasser über ihr Bild und die Hose, die Forscherecke ist schon besetzt, und der höchste Turm der Welt, den sie mit Julia gebaut hat, kippt um! Als das zu Hause auch so weitergeht, brodelt es in Conni. Sie ist plötzlich so voll Wut wie ein dick aufgeblasener Luftballon ... - Wie Conni ihr Gleichgewicht wiederfindet und wie dieser Tag doch noch gut endet, erzählt die zweite Hörspielgeschichte.

Anbieter: OTTO
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Buch - Und jetzt den Mund bitte schön weit aufm...
9,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Alle müssen es irgendwann, aber niemand geht gern dorthin: zum Zahnarzt. Wenn es ideal abläuft, dann findet der nette Mann oder die nette Frau gar nichts. Keine Karies, kein abgebrochenes Eckchen vom Zahn, eben einfach nichts.Aber so ideal läuft es leider fast nie ab. Mindestens ein Zahn ist meistens kaputt, und wenn das oft genug hintereinander passiert ist, dann muss Zahnersatz her. Das alles ist grundsätzlich schon einmal sehr unerfreulich. Noch unerfreulicher wird es aber, wenn bei der Behandlung etwas schiefläuft.Was, wenn der Bohrer im Zahn stecken bleibt, wenn die Krone nicht festhält, wenn statt des schmerzenden der Nachbarzahn behandelt wird, die Betäubung nicht wirkt, der Abdruckgips den Mund nicht mehr freiwillig verlassen will?Noch vor ein paar Jahrzehnten glich der Besuch beim Zahnarzt einem Eintritt in die Folterkammer, moderne Zahnarztpraxen dagegen wirken wie Wohlfühloasen. UND JETZT DEN MUND BITTE SCHÖN WEIT AUFMACHEN! berichtet von Missgeschicken beim Zahnarzt - eine Anklage gegen Zahnärzte ist es damit aber trotzdem nicht.Stattdessen werden skurrile, gruselige und amüsante Geschichten zu Zahnarztbesuchen erzählt, die nicht ganz so verlaufen, wie geplant. Insofern treibt das Buch durchaus sein Spiel mit der berühmten Zahnarztphobie.Gleichzeitig vermittelt es Sachinformationen und gibt Ratschläge zur Zahnpflege und Tipps zum richtigen Umgang mit Zahnärzten. So bleibt am Schluss doch die Einsicht: Heute ist es besser - selbst dann, wenn etwas schiefgeht.Dent, Arthur W.Arthur W. Dent, Jahrgang 1969, stammt aus einer Zahnarzt-Familie, studierte aber entgegen der Tradition Theaterwissenschaften und Ethnologie. Nach Zwischenstationen bei verschiedenen Bühnen im deutschsprachigen Raum und bei einem privaten Fernsehsender lebt er heute als freier Autor und Journalist im Tessin und betreibt dort nebenbei ein modernes Antiquariat.Bohr, CorneliaCornelia Bohr, geboren 1966, ist freie Wissenschafts-Journalistin. Ihr Vater wollte, dass sie den Familienbetrieb (eine Metzgerei) übernimmt, aber da sie kein Blut sehen kann, entschied sie sich für ein Studium generale und ist heute überzeugte Leibnizianerin. Ihr besonderes Interesse gilt der verständlichen Darstellung naturwissenschaftlicher Themen. Sie lebt in Wien.

Anbieter: yomonda
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot
Zahnarztpraxis im Koffer blau
25,59 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Wer seine Kinder auf den Zahnarzt vorbereiten möchte, kann das mit diesem Spielset tun. Hier kann genau erklärt werden, was in einer Zahnarztpraxis vor sich geht. Die Kinder können sich mit dem Mundschutz aus Stoff und der Haube selbst wie ein Zahnarzt fühlen und lernen mit Gebiss, Zahnbürste und Zahnpasta das richtige Zähneputzen. Das Zahnarztbesteck ist aus robustem Holz gefertigt und kann in einem wunderbaren Metallkoffer verstaut werden. So kann er überallhin mitgenommen werden. Weitere Hinweise Fördert die Kreativität Trägt dazu bei, Handlungsabläufe aus dem Alltag verstehen, nachspielen und verinnerlichen zu können Rollenspiele spielen

Anbieter: myToys
Stand: 25.09.2020
Zum Angebot